Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Begriffserläuterung: IEC 62443

Last updated on Dezember 16, 2020

In einem von TÜV Trust IT versendeten Beitrag erläutert Hendrik Dettmer, Head of IoT Security Lab, was es mit IEC 62443 auf sich hat. Drei Zitate daraus:

„[IEC 62443] umfasst neben Entwicklern und Nutzern auch Service-Unternehmen, die beispielsweise für Software-Updates zuständig sind sowie alle weiteren, die Zugriff auf entsprechende Schnittstellen haben. Dabei werden nahezu alle Bereiche in den betroffenen Unternehmen einbezogen. Bei Herstellern betrifft es vorwiegend die Entwicklung, bei Nutzern insbesondere die Produktivumgebung.“

„[…] die Norm ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die beiden wichtigen Faktoren [Safety und Security] als Einheit betrachtet, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Grundsätzlich ist IEC 62443 eine Security-Norm, steigert aber auch den Safety-Faktor im Unternehmen.“

„[Nach IEC 62443] zertifizierte Unternehmen können die Sicherheit ihrer Produktionsumgebungen auf einem Sicherheitslevel von 1–4 nachweisen, was eine allgemein gültige und greifbare Aussage ist und auch an Kunden kommuniziert werden darf und sollte.“

Ein paar grundlegende Informationen zum IT-Grundschutz des BSI habe ich hier schon einmal vor einer Weile zusammengetragen.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.