Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Sicherheits-Tipp: Priorisieren mit Fritzboxen

Last updated on Dezember 16, 2020

Arbeiten Sie auch im Home Office und es steht eine wichtige Videokonferenz an, aber der Rest der Familie surft, streamt und downloadet mal wieder, so dass die Internetleitung bereits komplett ausgelastet ist? Dieses Problem haben Homeworker immer wieder, die auf private Verbindungen zurückgreifen müssen, um von Zuhause aus ihre beruflichen Tätigkeiten zu erledigen. Nachdem AVM das Thema jahrelang mehr oder weniger ignoriert hat, arbeitet das Unternehmen nun endlich an einer Lösung. Corona „sei Dank“.

Neue Laborversion für die Fritzbox 7590

Die von AVM hergestellten Fritzboxen zählen vor allem hierzulande zu den beliebtesten Routern, um kleinere Netze mit dem Internet zu verbinden. Bislang fehlten den Geräten jedoch nennenswerte Funktionen für QoS (Quality of Service) beziehungsweise die Priorisierung von Endgeräten. Mehr als recht allgemeine Regeln wie etwa die Priorisierung des Hauptnetzes gegenüber einem Gastnetz ließen sich in der Verwaltungsoberfläche nicht festlegen. Damit ist es bald vorbei. AVM hat sich die Nöte der Homeworker zu Herzen genommen und jetzt eine neue Priorisierungsfunktion vorgestellt. Sie steht allerdings bislang nur für das Topmodell 7590 und auch dafür nur als Laborversion zur Verfügung. AVM:

„Das priorisierte Gerät wird bei der Internetnutzung bevorzugt behandelt, falls die Verbindung voll ausgelastet ist. Das ist beispielsweise bei wichtigen Videokonferenzen nützlich.“

Diese Laborversionen sind allerdings nichts anderes als Betaversionen. Nicht jeder will eine solche Beta auf einem so wichtigen Gerät wie dem Internet-Router installieren. Leider hat AVM noch keinen Termin genannt, an dem die Funktion in die stabilen Releases integriert wird. Außerdem ist noch nicht bekannt, ob und wann auch die anderen Fritzbox-Modelle davon profitieren werden.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.