Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Telekom bietet managed Nextcloud-Server an

Nextcloud hat vor einiger Zeit das Erbe der Private-Cloud-Lösung OwnCloud angetreten. Nach und nach breitet sich das System auch in Unternehmen aus. Mehrere Provider wie etwa Hosting.de bieten bereits managed Nextcloud-Dienste an. Nun steigt die Deutsche Telekom in das Geschäft ein.

Die neue Collaboration-Plattform soll „die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für sicheren Daten- und Dokumentenaustausch mit Online-Bearbeitungsfunktionen“ erfüllen. Das Hosting erfolgt in Rechenzentren der Telekom in der EU. Die neue Lösung basiert auf Nextcloud Hub. Sie ermöglicht neben den Grundfunktionen wie sicherer Online-Speicher auch Chat und Videokonferenzen sowie Aufgaben- und Kalendermanagement.

Im kleinsten Paket für bis zu 20 Nutzer kostet der neue Dienst monatlich 212 Euro. Größere Pakete kosten dementsprechend mehr. Anders sieht es bei Hosting.de aus. Dort beginnen die Kosten für bis zu zehn Nutzer bei 2,90 Euro im Monat.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.